Fortbildungsangebote

Wir führen Fortbildungsveranstaltungen zu interessanten und wichtigen psychiatrisch-psychotherapeutischen Themen durch. Die Veranstaltungen sind mit Fortbildungspunkten der Ärztekammer verknüpft.

Die Vorträge gehen in der Regel über 2 1/2 Zeitstunden. Im Anschluß sind die Teilnehmer zum Essen eingeladen. Fortbildungsnachweise werden an der Rezeption ausgegeben.

Referent:

Rüdiger Bohnsack, Arzt
Oberarzt Systeliosklinik
Stationen: Roseneckklinik Prien, Psychiatrie Mainkofen, Psychosomatik Bad Grönenbach, Klinik am Leisberg Baden-Baden

Vortrag:

Erfolgreiche und sinnhafte Traumabewältigung

Der Umgang mit dem Trauma entscheidet über die Qualität des Lebens und nicht das Trauma selbst schränkt diese ein

Termin & Ort:

Zeit: Mittwoch, 06.Juni 2018, 19:30, anschließend Büffet

Ort: Panoramaraum der Klinik

Fortbildungspunkte: 3 Punkte wurden genehmigt

Zum Vortrag:

"Heilung ist das Umarmen dessen, was man am meisten fürchtet, Heilung ist das Öffnen dessen, was verschlossen war und das Weichwerden dessen was zur Blockade verhärtet war" (Achterberg)
Über die Entwicklung von Toleranz gegenüber schmerzhaften Wahrheiten und Emotionsregulierung durch Annähern statt Vermeiden.

Referent:

Dr. Alexander Cherdron

FA für Allgemeinmedizin - Psychotherapie - Psychoanalyse

Weiterbildungsermächtigung der Ärztekammer

Vortrag:

Väter und ihre Söhne

Termin & Ort:

Zeit: Mittwoch, 24.10.2018, 19:30, anschließend Buffet

Ort: Panoramaraum der Klinik

Fortbildungspunkte: 3 Punkte wurden genehmigt

Zum Vortrag:
Die Vater-Sohn-Dynamik findet nicht nur zwischen den beiden Betroffenen, sondern genauso im familiären Dreieck mit der Mutter und natürlich auch in der Gestaltung der therapeutischen Beziehung statt. Der Referent beleuchtet die Aspekte, die Vater-werden, Mann-sein und Sohn-Sein heute beinhalten. Die Besonderheiten der Vater-Sohn-Beziehung werden an hand von klassischen Konflikten aufgezeigt.

Der Vortrag baut auf das Buch des Referenten "Väter und Söhne", erschienen im Springer-Verlag, auf.


Referent:

Dr.  Norbert Schmidt

Chefarzt der Klinik am Leisberg

Vortrag:

Zuhören - Die Basis der Therapie in Zeiten operationalisierter Verfahren

Termin & Ort:

Zeit: Mittwoch, 12.12.2018, 19:30, anschließend Buffet

Ort: Panoramaraum der Klinik

Fortbildungspunkte: 3 Punkte wurden genehmigt

In den letzten Jahren sind insbesondere im Rahmen der Verhaltenstherapie eine Vielzahl an neuen Behandlungsverfahren etabliert worden. Vielfach handelt es sich dabei zwar um „alten Wein in neuen Schläuchen“, dennoch werden die Verfahren intensiv beworben, und die Kurse für die entsprechenden Zusatzqualifikationen nehmen von Jahr zu Jahr zu.
Allen Verfahren gemeinsam ist die Manualisierung. Häufig gibt es Gruppenprogramme, die nach festen Strukturen ablaufen und einen qualitätsgesicherten Therapieerfolg versprechen.
Verführerisch ist vor allem für Berufsanfänger die Möglichkeit, sich an einem vorgegebenen Leitfaden „entlangzuhangeln“, der in klinischen Studien auf seine Wirksamkeit überprüft wurde und für den es vom Gutachter die Kostenzusage gibt.
Häufig kommt dabei die individuelle Problematik des Patienten zu kurz.
Mit meinem Vortrag möchte ich auf die Bedeutung des Zuhörens als diagnostisches und therapeutisches Instrument hinweisen und anhand konkreter Beispiele ein Bewusstsein für die Notwendigkeit dieser ärztlichen und therapeutischen Kunst schaffen.
Ich werde bei meinem Vortrag auf eine Powerpoint-Präsentation verzichten, damit sich die Zuhörer ganz auf das Zuhören konzentrieren können.

Referent:

Dr. Heike Melzer
Fachärztin für Neurologie und Psychotherapie. Niedergelassen in München mit dem Schwerpunkt: Paar- und Sexualtherapie, Verhaltenstherapie, systemische Therapie, tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie und Hypnotherapie (M.E.G), Autorin des Buches „Scharfstellung – Die neue sexuelle Revolution“, zahlreiche Fachbeiträge und Tätigkeit als Fachreferentin in der MEG.

Vortrag:

Hypnotherapeutische Selbstregulation bei Verhaltenssüchten am Beispiel Sexsucht / Pornosucht

Termin & Ort:

Zeit: Mittwoch, 06.03.2019, 18:30, anschließend Buffet

Ort: Panoramaraum der Klinik

Fortbildungspunkte: 3 Punkte werden beantragt

Durch das schnelle, interaktive und allseits verfügbare Internet kommt es zu einer starken Ausbreitung von Verhaltenssüchten. Neben Kaufsucht und Spielsucht leben geschätzte ½ Mio. Porno- und Sexsüchtige in Deutschland; Tendenz steigend. Psychoedukation, Verhaltenstherapie und Selbsthilfegruppen wirken unterstützend auf das bewusste Denken. Da bei Sucht eine Stoffwechselstörung des archaisch älteren Belohnungszentrums vorliegt und vieles im Unterbewusstsein der Klienten stattfindet, können durch den Einsatz von Hypnose sehr schnell und nachhaltig über Gefühle, Bilder und Metaphern die notwendigen Ressourcen aktiviert und der Suchtdruck gemindert werden.

Referent:

Psychoanalytiker, habilitierter Theologe, Schriftsteller und suspendierter römisch-katholischer Priester. Er ist ein wichtiger Vertreter der tiefenpsychologischen Exegese.

Vortrag:

Heilkräfte in den Religionen

Termin & Ort:

Zeit: Mittwoch, 10.04.2019, 18:30, anschließend Buffet

Ort: Panoramaraum der Klinik

Fortbildungspunkte: 3 Punkte werden beantragt

Zum Vortrag:

Drewermann hat zahlreiche tiefenpsychologische Deutungen von biblischen Passagen, Märchen und anderen Texten vorgelegt. Dabei berief er sich auf Psychoanalytiker wie Sigmund Freud, Carl Gustav Jung und Heinz Kohut sowie Melanie Klein, Erich Fromm und Daniel Stern. Er sieht in der therapeutisch heilenden Beziehung zu Gott ein spezifisch christliches Moment, welches auch eine Basis für Veränderungen in Kirche und Gesellschaft sein könne (aus: Wikipedia)

Klinik am Leisberg

Eine Klinik der Rheintal-Klinikbetriebsgesellschaft mbH

Geschäftsführer: Dr. Th. Falbesaner

Sitz: Baden-Baden

Eingetragen beim Amtsgericht Mannheim HRB 202167

Adresse

Gunzenbachstr. 8
76530 Baden-Baden

Fon: 07221 - 39 39 30
Fax: 07221 - 39 39 350

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!